Wärmepumpen

23.05.2018 17:01

Eine Wärmepumpe für Ihr Schwimmbad – warum wir Ihnen statt Inverter die klassische Ausführung empfehlen

Wenn Sie auch an kühleren Tagen entspannt und sorgenfrei Ihr privates Schwimmbad genießen wollen, dann ist eine Wärmepumpe unabdingbar. Damit ist eine angenehme Nutzung Ihres Pools jederzeit möglich und die einmal eingestellte bzw. gewünschte Temperatur lässt sich ohne große Umstände bequem halten. Wärmepumpen sind als elektrische Schwimmbadheizungen wesentlich zuverlässiger als zum Beispiel eine von der Sonne abhängige solarbetriebene Ausführung und weniger aufwändig und somit kostensparender als eine große Poolheizung. Dabei sollten Sie allerdings beachten, dass es auf dem Markt verschiedene Systeme gibt. Während in jüngerer Zeit zunehmend sogenannte Inverter oder DC-Wärmepumpen auf den Markt kommen, setzen wir bewusst seit 2007 auf die klassische Schwimmbad-Wärmepumpe für Ihren Swimmingpool. Sehr gute Erfahrungen und positives Feedback durch unsere Kunden bestärken uns darin, mit unseren Schwimmbad-Wärmepumpen auf dem richtigen Weg zu sein. Gerne möchten wir Ihnen erklären, wo sich Ihnen die Vorteile des klassischen Systems bieten. 
 

Vorteile einer klassischen Schwimmbad-Wärmepumpe gegenüber Inverter 



Inverter bzw. DC-Wärmepumpen wurden ursprünglich zu einem ganz anderen Zweck als der Erwärmung von Swimmingpoolwasser entwickelt und sollten Einfamilienhäuser beheizen. Während der vergangenen Jahre wurden die Inverter anderweitig neu entdeckt und zunehmend für die Beheizung von Schwimmbecken verwendet. Wir legen Ihnen hiermit gerne nahe, warum wir von dieser Nutzung von DC-Wärmepumpen wenig halten und unseren Kunden nach wie vor den Einbau klassischer Wärmepumpen empfehlen. Dazu muss man die Technik und die Funktionsweise eines Inverters kennen, die für den Einsatz als Schwimmbadheizung nachweislich mehr Nachteile als Vorteile bringt. Nicht zuletzt verursacht der Inverter als Poolheizung wesentlich mehr Kosten als das bewährte klassische System. 
 

Was eine DC-Wärmepumpe bringt und was nicht 



Im Unterschied zu einer klassischen Wärmpumpe für Schwimmbecken, wie wir Sie erfolgreich anbieten, arbeitet eine DC-Wärmepumpe nicht durchgehend mit einer Leistung von 100 Prozent, sondern reduziert die Heizleistung parallel zum Anstieg der Wassertemperatur. Die Heizdauer wird dadurch kostensteigernd erhöht. Darüber hinaus ist zu bedenken, dass die Pumpe bei diesem System nur gleichzeitig mit der Filterpumpe für das Schwimmbad funktioniert. Das bedeutet im Klartext: Arbeitet die DC-Wärmepumpe bei steigender Wassertemperatur zum Beispiel nur noch zu 50 Prozent, muss die Filterlaufzeit gleichzeitig entsprechend erhöht werden, um das System am Laufen zu halten. Die vordergründige Ersparnis an Strom durch den Inverter wird im Umkehrschluss durch die stromfressende Filterpumpe wieder zunichte gemacht. 
 

Die klassische Wärmepumpe für Schwimmbäder wählen und damit Geld sparen 



DC-Wärmepumpen heizen von Anfang an energieverschwendend mit voller Leistung und reduzieren diese mit zunehmender Annäherung an die zu erzielende Temperatur. Im Gegensatz dazu schalten sich unsere klassischen Systeme nach dem Aufheizen automatisch ab, sobald die gewünschte Temperatur erreicht ist. 25 Grad Celsius sollte die Wassertemperatur schon haben, damit das Poolplantschen zu einem ungetrübten Vergnügen wird. Das bedeutet: Die Inverter-Wärmepumpe läuft länger als unsere klassische Schwimmbadheizung und verbraucht dabei mehr Kosten verursachende Energie. Unangenehmer Nebeneffekt: Durch die längere Laufzeit verursacht die Inverter-Wärmepumpe länger Lärm am Pool bzw. im Garten, was den Freizeit- und Erholungswert erheblich schmälert. Die bei uns erhältlichen klassischen Wärmepumpen für Ihren wohltemperierten Swimmingpool entziehen einfach der Umgebungsluft Wärme und leiten diese weiter an das Wasser im Schwimmbecken. Je nach individuellen Wünschen an Ihr Badevergnügen sowie Größe des Poolbeckens und davon abhängiger Menge des aufzuheizenden Wasserinhalts erhalten Sie bei uns solide, technisch zuverlässige und lange haltbare Wärmepumpen mit unterschiedlicher Leistung. Die Bandbreite reicht dabei von 5 oder 8,5 über 10,5 bis zu 12 oder 14 kW. Der Stromverbrauch lässt sich so individuell an die Gegebenheiten anpassen. Mit einer unserer klassischen Wärmepumpen treffen Sie immer die richtige Wahl für Ihr beheizbares Schwimmbecken! 
 

Alle Modelle im Sortiment sofort verfügbar und bei merken.at zu bestellen 



Für das kuschelig warme Badevergnügen in Ihrem Swimmingpool müssen Sie nicht lange warten und können zeitnah loslegen. Die praktischen Schwimmbad-Wärmepumpen sind in allen Modellen sofort in unserem Sortiment auf Lager und innerhalb weniger Tage verfügbar. So steht auch kurzfristig dem angenehme temperierten Plantschen im eigenen Swimmingpool nichts mehr im Wege. Für nähere Informationen und eine individuelle Beratung rund um unsere Modelle für Ihre optimale Schwimmbadheizung nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

Pool Wärmepumpe


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.